Pfirsich-Chutney

Frisch geerntete Pfirsiche sollte man möglichst schnell verarbeiten, da sie sich nicht lange halten. Zum Beispiel zu einem wunderbaren Pfirsich-Chutney.

Endlich sind unsere Pfirsiche reif. Von den 3 Bäumen hat einer kaum Früchte gehabt, der andere hing voll mit dicken, süßen, duftenden Früchten und der dritte hat kleine Früchte und braucht noch einen kleinen Moment länger.

Frisch geerntete Pfirsiche aus der Uckermark

Für das Pfirsich-Chutney braucht man:

  • 1 kg Pfirische
  • 4 Schalotten
  • 1 Stück Ingwer
  • etwas Butterschmalz
  • 2 Vanilleschoten
  • 1 Zitrone
  • 200 ml Apfelessig
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Cayenne-Pfeffer
  • etwas Salz

Die Pfirsiche waschen, entkernen und vierteln. Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden, den Ingwer schälen und fein hacken. Schalotten und Ingwer in etwas Butterschmalz andünsten. Die Pfirsiche, 200 ml Apfelessig, 200 g Zucker, das ausgekratzte Vanillemark, die Schoten, Zitronensaft oder abgeriebene Zitronenschale dazu geben und ca. 1 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen. Ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt. Die Konsistenz sollte wie Marmelade sein. Die Vanilleschoten entfernen, mit Cayenne-Pfeffer und Salz abschmecken. Heiß in Schraubgläser füllen.

Das Chutney passt gut zu Gegrilltem oder Ente. Es hält sich einige Monate udn sollte nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Guten Apettit.

0 comments on “Pfirsich-ChutneyAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

My Tickets is aktuell im Test-Modus. Es werden keine Bezahlungen verarbeitet.