Unser Nachbar kam und erzählte, dass in der Lebendfalle bei der Nachbarin ein Dachs säße. Wir sind dann hin und haben gefragt, ob wir ihn haben könnten. Die Fallen sind ja für die Waschbären gedacht. Es sind wohl ziemlich viele hier in der Gegend und schon etliche in die Falle gegangen. Die Nachbarin sagte aber, er sei schon tot. Wir waren also zu spät. Dann ein paar Tage später stand der Jäger vor der Tür und sagte, er hätte gehört, wir könnten einen Dachs gebrauchen. Er kam dann mit der Falle und dem Dach und hat ihn bei uns im Garten freigelassen. Lang ist er natürlich nicht geblieben (der Dachs und der Jäger auch nicht). Einmal kreuz und quer gelaufen, einmal zum Kompost und dann ab aufs Feld (der Dachs, nicht der Jäger). Aber gut. Wir waren zufrieden und der Dachs wohl auch. Der Jäger anscheinend auch. Dachse haben Schonzeit gerade.

Hier noch ein paar Infos zum Dachs. Wenn er geblieben wäre, hätte er prima alle unsere Schnecken fressen können.