Im Stall – quasi mitgekauft – lag ein rotes Gummikanu. Offensichtlich war es intakt. Also sind wir am Sonntag nach Warnitz gefahren, um es zu Wasser zu lassen und die Gegend zu erkunden. Warnitz liegt ein paar Kilometer in Richtung Berlin von hier entfernt direkt am Oberuckersee. In Warnitz hält auch der Zug von Berlin nach Prenzlau und man könnte in Badehose einsteigen und in Warnitz im See schwimmen gehen. Es gibt einen Campingplatz, einige sehr nette Badestellen und jede Menge Natur und unbebaute Ufer. Direkt neben dem Bahnhof befindet sich sogar ein kleines Café. Das schließt aber bereits um 18.00 Uhr. Den Bürgermeister von Warnitz haben wir auch getroffen und ein wenig geplauscht. Irgendwie treffen wir immer die Bürgermeister, wenn wir unterwegs sind.

20150823_173914

Jedenfalls hat das Gummiboot etwas Schieflage, aber es sinkt nicht sofort. Wie wir auch erfahren haben, soll sich das Angeln lohnen. Es gäbe Aal, Barsch, Brassen, Döbel, Graskarpfen, Hecht, Karpfen, Kleine Maräne, Rotauge, Rotfeder, Ukelei, Wels und Zander. Ich werde mich mal um einen Angelschein kümmern. Man sieht auf jeden Fall Viele angeln. Und ich habe einen guten Grund ins Boot zu steigen.

20150823_174000

Zurück nach Dreesch sind wir über die Landstraße gefahren. Eine wunderschöne Strecke durch den Wald, die man sicher auch prima mit dem Fahrrad fahren kann. Apropos Wald. Dieser Wald müsste auch fürs Pilzesammeln gut geeignet sein. Leider habe ich keine Ahnung von Pilzen. Wenn also jemand, der sich auskennt zu Besuch kommen und ein wenig von seinem Wissen weitergeben möchte, würde ich mich doch sehr freuen.

Dann könnten wir uns schon fast selbst ernähren. Im Garten sind die ersten Pfirsiche, Birnen und Pflaumen reif. Marmeladen und Kompott habe ich hergestellt.  Die Augustäpfel sind nun weggefuttert. Tomaten und Zucchini (ungefährliche) gibt es laufend.

Auf Anregung von Sabine gibt es nun immer für Eure Planung eine Bedarfsliste für das kommende Wochenende.

Für das nächste Wochenende (29. – 30. August) freuen wir uns über helfende Hände bei der Ernte! Gläser für Marmeladen oder zum Einmachen sind ebenfalls willkommen. Ebenfalls notwendig ist das Ausbessern der Fugen der Ziegelwand, da das Efeu bereits wieder die Wände hoch will. Das kann es auch gerne, sobald die Fugen intakt sind.

Meldet Euch an. Sechs Betten stehen zur Verfügung. Wer es rustikaler mag, kann natürlich auch gerne zelten. Als kleines Dankeschön gibt es Muskelkater, Marmelade und Saft zum Mitnehmen sowie lecker Essen.

Wir freuen uns auf Euch.

Home